Über mich

Sven

Technik und Handwerk fasziniert mich schon seit ich selbstständig denken kann. Mit 5 Jahren habe ich mein erstes Haushaltsgerät zerlegt, um zu sehen wie es funktioniert. Ich war fasziniert von der Technik und habe deshalb begonnen alles was ich auf dem Sperrmüll finden konnte nach Hause zu schleppen – zum Leidwesen meiner Mutter - denn ich hatte ja keine Werkstatt sondern nur ein Kinderzimmer. Zum Glück bekam ich bald einen Schreibtisch, der sich prima als Werkbank nutzen lies. In den Jahren darauf habe ich mich viel mit ferngesteuerten Autos und Booten beschäftigt, natürlich selbst zusammengebaut und lackiert.
Als ich 11 Jahre alt war sind wir dann umgezogen. Das passte sehr gut, denn so konnte ich endlich meine ersten Erfahrungen mit Holzdecken und Laminat verlegen sammeln. Außerdem bekam ich endlich eine offizielle Werkbank. Kurz darauf habe ich mir einen wirklich protzigen Schreibtisch entworfen, mit zahlreichen praktischen Extras. Mein Onkel half mir bei der Umsetzung und war begeistert von der detaillierten Planung – alle Teile hatte ich millimetergenau vom Schreiner zusägen lassen und die Teile passten perfekt zusammen.

Etliche Möbelstücke später bin ich ausgezogen – natürlich wieder eine Gelegenheit selbst zu renovieren und einige Möbelstücke zu bauen. Meine Wohnung ist mittlerweile sehr gut eingerichtet und ich liebe es immer noch Möbelstücke selbst zu entwerfen und dabei stets eine Besonderheit zu integrieren. Ich kenne die Motivation dafür seine Möbelstücke selbst zu bauen und ich kenne die Herausforderungen die es mit sich bringt. Es soll genau in diese eine Lücke passen, aber gleichzeitig mit dem gewissen Extra. Doch warum geben sich dennoch so viele mit einem Kompromiss zufrieden und kaufen das Standardmöbel? „Wenn ich es selbst mache dann wird es nicht so professionell“, „Ich traue mir das nicht zu“ oder „Das ist eine Menge Aufwand, so viel Zeit habe ich nicht“ sind gängige Antworten. Und deshalb habe ich es mir zur Aufgabe gemacht diese Probleme zu lösen.